Hochsensibilität

Coaching und Beratung bei Hochsensibilität - Finden Sie Ihre innere Balance

Hochsensibilität Hamburg

Neueste Untersuchungen gehen davon aus,dass 15-20% aller Menschen von Hochsensibilität betroffen sind. Geprägt wurde der Begriff Hochsensibilität (HSP - Highly Sensitive Persons) 1997 von der amerikanischen Psychologin und Universitätsprofessorin Elaine Aron, die bereits mehrere Bücher - unter anderem das Buch "Sind Sie hochsensibel?" - zu dem Thema geschrieben hat und als Pionierin auf diesem Gebiet gilt. Elaine Aron war auch die erste, die Fragebögen verfasst hat mit denen Menschen feststellen können, ob sie "highly sensitive" sind.

 

Was bedeutet Hochsensibilität?

 

Das Nervensystem von hochsensiblen Menschen reagiert auf Reize von außen stärker als der Durchschnitt der Bevölkerung. So können Hochsensible alle Sinne, wie Sehen, Hören, Riechen oder Schmecken deutlich intensiver wahrnehmen. Auch werden die Stimmungen anderer Menschen stärker wahrgenommen. Oftmals bekommen hochsensible Menschen bereits in der Kindheit zu hören, dass sie sich nicht alles so zu Herzen nehmen sollen oder überempfindlich reagieren. Aufgrund der intensiven Wahrnehmung sind hochsensible Menschen sehr schnell erschöpft, leichter ermüdbar und fühlen sich rasch überfordert. Dennoch handelt es sich bei Hochsensibilität weder um eine Diagnose noch eine Erkrankung.

 

Wie finde ich heraus, ob ich hochsensibel bin?

 

Der Verein "Zart besaitet - Verein zur Förderung hochsensibler Menschen" bietet auf seiner Seite www.zartbesaitet.net einen Test für hochsensible Menschen an. Auch das Buch "Hochsensibel - Was tun" von der Psychologin Sylvia Harke enthält einen HSP-Test für Erwachsene und Kinder sowie zahlreiche Übungen, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Balance im Leben zu finden. Darüber hinaus hält das Buch einfache und leicht umsetzbare Sofortmaßnahmen bei Stress bereit.

 

Coaching und Beratung bei Hochsensibilität

 

Das Nervensystem von Hochsensiblen ist anfälliger für Stress. Viele Hochsensible weisen einen dauerhaft erhöhten Cortisol-Spiegel auf. Ein langanhaltend hohes Stressniveau begünstigt Ängstlichkeit, Erschöpfung, Schlafstörungen und kann sogar zu einem Burnout führen. Die häufig fehlende Fähigkeit "Nein" zu sagen und sich abzugrenzen, begünstigen eine Erschöpfung. Die wingwave Methode ist eine wirksame Methode zur Bewältigung von Stress im Alltag und kann auch im Selbstcoaching angewandt werden. Probieren Sie am Besten gleich die unten beschriebene Übung aus und überzeugen Sie sich selber von der Wirkung.

 

Lernen Sie die Vorzüge der Hochsensibilität kennen!

 

Machen Sie heute den ersten Schritt in ein entspannteres Leben und beginnen Sie mit dieser kleinen, aber sehr wirksamen Achtsamkeitsübung "Sei gut zu Dir! Das Glücksbohnenprinzip"

Sie werden schon bald bemerken, dass das Phänomen Hochsensibilität viele Vorzüge hat und können die Glücksmomente im Leben mehr und mehr genießen. Die positive Wirkung der Achtsamkeitsübung können Sie durch das Hören der wingwave-Musik nochmals intensivieren.

 

Als Hochsensibler haben Sie die besondere Gabe, Ihre Umwelt und die schönen Dinge im Leben tiefer, feinfühliger und detailreicher wahrzunehmen. Durch das tägliche Sammeln dieser kleinen Glücksmomente und die Wahrnehmung mit allen Sinnen stärken Sie Ihr seelisches Wohlbefinden und können auch den stressigen Momenten im Alltag besser standhalten.

 

Wingwave und Hochsensibilität

 

Kleinere Stressmomente und Überforderungssituationen im Alltag können Sie auch mit Hilfe der wingwave Musik und Magic Words im Selbstcoaching auflösen. Probieren Sie es einfach aus! Hier geht`s zur wingwave Selbstcoaching-Übung.


© Mareike Sander

 

Wingwave Coaching Hamburg


Für die Texte und Blog-Artikel auf dieser Seite gilt das Urheberrecht.