Emotionales Essen

Mit wingwave stoppen Sie Heißhunger und emotionales Essen

wingwave Coach Hamburg - Heißhunger

Bestimmt gibt es ein ungesundes Nahrungsmittel, bei dem Sie einfach nicht Nein sagen können. Denken Sie intensiv an einen dieser Genussverführer:

 

  • Wie sieht dieses Nahrungsmittel aus, wie riecht und schmeckt es?
  • Welche Emotion löst der Gedanke an dieses Nahrungsmittel bei Ihnen aus? Ist es Sehnsucht, innere Zufriedenheit oder Wärme und Zuneigung? Möglicherweise merken Sie bereits jetzt, wo diese Emotion im Körper sitzt.
  • Nehmen Sie das Körpergefühl intensiv wahr. Handelt es sich um ein Wärmegefühl im Bauch, ein Prickeln auf der Zunge oder eine angenehme Kühle im Kopf? 
  • Überkreuzen Sie nun Ihre Arme vor der Brust und klopfen Sie mit Ihren Handflächen im raschen Wechsel auf Ihren linken und rechten Oberarm. Alternativ könne Sie auch die wingwave Musik hören.

 

Nach und nach spüren Sie, wie sich Ihr emotionaler Hunger und die Sehnsucht nach Essen abkühlt und Sie sich beim Gedanken an Schokolade, Chips & Fast Food regelrecht ernüchtert fühlen.


Diese simple Übung nennt sich "Schmetterlingsumarmung" und sorgt, ähnlich den Winkbewegungen für eine emotionale Entzauberung. Selbstverständlich bleibt Ihr natürliches Hungergefühl und die Genussfähigkeit - in angemessenen Maßen - erhalten.

 

Bewusst und mit allen Sinnen genießen

 

Sie dürfen sich auch weiterhin kleine Ernährungssünden gönnen. Genießen Sie diese dann ganz bewusst und nicht in großen Mengen oder als Ersatz für fehlende Zuneigung. So können Sie die große Tafel Schokolade durch erlesene Pralinen ersetzen und diese langsam und genussvoll zu sich nehmen.

 

Eine weitere Übung, um emotionales Essen in den Griff zu bekommen, finden Sie in dem BLOG-Beitrag "Achtsames Essen". Und hier finden Sie noch mehr Tipps zum Abnehmen.

 

© Mareike Sander

Wingwave Coaching Hamburg


Für die Texte und Blog-Artikel auf dieser Seite gilt das Urheberrecht.