Gute Vorsätze umsetzen

So ereichen Sie erfolgreich Ihre Ziele für 2015

Gute Vorsätze für das neue Jahr sind schnell gefasst und ebenso schnell wieder vergessen. Vielleicht waren die eigenen Erwartungen zu hoch gesteckt oder der Vorsatz war nicht klar formuliert. Mit der richtigen Strategie können auch Sie Ihre Vorsätze für 2015 erfolgreich umsetzen.

 

Was genau bedeutet ein guter Vorsatz im Coaching?

 

Gute Vorsätze sind Ziele, die den Wunsch nach persönlicher Veränderung beinhalten. Eine nachhaltige Verhaltensveränderung braucht eine starke Motivation. Machen Sie sich daher klar, warum Sie unbedingt dieses Ziel erreichen wollen. Wenn Ihr Vorsatz "Weniger Stress" bedeutet, formulieren Sie Ihr Ziel positiv, zum Beispiel "Mehr Zeit mit der Familie verbringen". Bereits der Gedanke an das Ziel sollte motivieren und die Lust auf Veränderung wecken. Macht das Ziel keinen Spass, wird es zur lästigen Pflicht und gerät in die Vergessenheit.

 

Denken Sie in Zielen! Der richtige Umgang mit der Sprache

 

Was passiert in unserem Gehirn, wenn wir unsere Vorsätze in Negationen verpacken? Es kommt genau das Gegenteil von dem an, was wir uns vorgenommen haben. Vorsätze wie "Ich möchte keinen Stress mehr" veranlassen unser Unbewusstes an Stress zu denken. Das ist genau so wie bei dem Satz "Denken Sie jetzt nicht an einen rosa Elefanten". Automatisch müssen Sie, ob Sie nun wollen oder nicht, an einen rosa Elefanten denken. Wenn Sie sich gestresst fühlen, fragen Sie sich "Was will ich stattdessen?"

 

Besuchen Sie Ihr Ziel! Die Kraft der Visualisierung

 

Sie haben Ihr Ziel "Mehr Zeit mit der Familie verbringen" jetzt positiv formuliert. Die Richtung stimmt, die Formulierung ist jedoch noch zu vage. Ihr Gehirn benötigt klare Handlungsanweisungen. Formulieren Sie Ihr Ziel daher klar und eindeutig, z.B. "Ich nehme mir Samstags ausgiebig Zeit für ein gemeinsames Frühstück mit meiner Familie". Nutzen Sie nun die Kraft der Visualisierung um mit dem Ziel "vor Augen" Ihren Vorsatz für das Jahr 2015 zu realisieren. Und so geht`s:

 

Schließen Sie die Augen und tun Sie einfach so, als ob Sie Ihr Ziel bereits erreicht haben. Beobachten Sie sich im Kreis Ihrer Familie, was können Sie fühlen, sehen oder hören? Wie ist Ihre Körperhaltung, Mimik und Ihre Stimme, wenn Sie entspannt sind? Genießen Sie dieses innere Bild und verändern Sie es so lange, bis Sie bestmöglich für Ihr Ziel motiviert sind.

 

Je deutlicher Sie Ihr Ziel visualisieren, umso wahrscheinlicher wird es auch eintreten.

 

Jetzt sind Sie an der Reihe: Schreiben Sie auf, warum Sie Ihr Ziel erreichen möchten. Formulieren Sie Ihr Ziel positiv und ohne Vergleiche. Legen Sie die einzelnen Schritte zum Ziel fest und prüfen Sie, ob diese aus eigener Kraft umsetzbar sind. Visualisieren Sie Ihr Ziel. Setzen Sie sich ein Datum, wann das Ziel erreicht sein soll und beginnen Sie SOFORT mit der Umsetzung. Vorhaben, die innerhalb von 72 Stunden begonnen werden, haben die größte Chance auf eine Realisierung!


© Mareike Sander

Wingwave Coaching Hamburg


Für die Texte und Blog-Artikel auf dieser Seite gilt das Urheberrecht.